Histamin-Pirat

Tipps & Rezepte zum Leben mit Histaminintoleranz

Ich liebe diese Farbe…

Statt Eiskrem gab es heute zur Abkühlung mal Milchshake. Das Thermometer zeigt erbarmungslos immer noch über 30 °C an. Da heißt es: viel trinken. Aber es muss ja nicht immer nur Wasser sein. Dieser Milchshake ist Farbtherapie und Erfrischung in einem, denn er ist LILA.

Blaubeer-Milchshake

Zubereitungszeit:

ca. 5 Minuten

Schwierigkeit:

einfach

IMG_9088

Zutaten für ca. 1 l:

IMG_9051

  • 200 g gefrorene Blaubeeren
  • 800 – 1000 ml Milch, wahlweise auch Reis- oder Hafermilch, für die laktosefreie Variante
  • 1/2 noch etwas grüne Banane (wer sehr sensibel reagiert, lässt die Banane einfach weg)
  • 4 EL Ahornsirup (wer es noch süßer mag, kann auch mehr nehmen)
  • 1 Pr. Kardamom

IMG_8954IMG_9020

Zubereitung:

Alle Zutaten in den Mixer geben und gut durchmixen oder in ein Gefäß geben und dann fein pürieren.

IMG_9073IMG_9079IMG_9082

Tipp: 

Nach Geschmack und Verträglichkeit können auch andere Früchte verwendet werden. Ich stelle mir z. B. Brombeeren, Stachelbeeren oder Ribiseln/Johannisbeeren auch lecker vor.

Wer Gäste erwartet, kann in den Blaubeershake auch noch 5–6 Erdbeeren geben. Dann ist der Drink aber nicht mehr so “histamintauglich”. Für meinen histamingeplagten Freund gab’s Blaubeer-Banane. Ich hab’ die Mit-Erdbeeren-Variante genossen. Dazu hab’ ich mir einfach einen Teil des histaminarmen Drinks abgezwackt und den noch mal mit Erdbeeren verfeinert.

IMG_9002

 

 

Gute Abkühlung!

 

(c) Histamin-Pirat

image_pdfimage_print

2 Kommentare

  1. WOW…die Farbe ist wirklich klasse da geb ich dir recht…wahnsinn das mach ich mal für meine Tocter die wird Augen machen 🙂
    Lg Micha

Flaschenpost dalassen

© 2018 Histamin-Pirat

Theme von Anders NorénHoch ↑

%d Bloggern gefällt das: