Histamin-Pirat

Tipps & Rezepte zum Leben mit Histaminintoleranz

2 Jahre Histamin-Pirat…

Wow, wie die Zeit vergeht. Erinnert Ihr Euch noch an den ersten Bloggeburtstag? Mittlerweile feiere ich den zweiten. Und das hoffentlich nicht alleine, sondern mit Euch – aber dazu gleich mehr.

Im vergangen Jahr gab es viel Neues.

Im Herbst gab es ein kleines Blogevent zur kalten Jahreszeit, wo fleißig Rezepte eingeschickt wurden.

Und es gab natürlich so viele leckere, neue Rezepte. Aus Kommentaren habe ich erfahren, dass einige von Euch tatsächlich welche nachkochen und das freut mich voll. Die Herzensköchin hat z.B. meinen Sommer-Hirsesalat nachgekocht – also auch andere BloggerInnen machen Sachen vom Histamin-Piraten nach.

IMG_0212

Ich habe zwei Spezial-Wochen auf dem Blog gehabt. Einmal ging es um glutenfrei in der Kombination mit Histaminintoleranz und daneben um die vegane Küche bei Histaminintoleranz. Ich hoffe, ich kann die Tradition solcher „Info-Wochen“ fortsetzen. Wenn Euch ein Thema besonders interessant – immer her damit.

glutenfrei1

vegane-info

Rezepte-Party

Ich habe eine Weile überlegt, wie ich diesen Bloggeburtstag begehe. Ein kleines Gewinnspiel sollte wieder her, aber zu welchem Thema?

Kurzerhand bin ich Lieblingszutaten im Kopf durchgegangen und natürlich auch solche, die bei Histaminintoleranz besonders hilfreich sind. Und irgendwie bin ich bei Chia-Samen stehen geblieben.

Kleine Alleskörner – Das Chia-Samen-Blogevent

img_6105-1

Wieso nun also Chia-Samen?

Chia-Samen sind die Samen einer mittelamerikanischen Salbeiart, die aber, anders als der Salbei hierzulande, nicht frosthart ist. Dieses sogenannte „Superfood“ macht seinem Spitznamen alle Ehre – und zwar deswegen:

  • Chia-Samen enthalten ungefähr doppelt so viel Eiweiß wie andere Samen oder Getreidesorten.
  • Sie weisen ein günstiges Verhältnis von Omega-3- zu Omega-6-Fettsäuren auf.
  • Sie enthalten viel Calcium, nämlich fünfmal so viel wie Milch. Plus: Das Spurenelement Bor ist enthalten, dass die Calciumaufnahme im Körper unterstützt.
  • Doppelt so viel Kalium wie in Bananen ist in Chia-Samen.
  • Dreimal mehr Eisen als in Spinat.
  • Und die Antioxidantien-„Bombe“ Heidelbeere kann sich hinten anstellen, denn Chia-Samen enthalten die dreifache Menge.
  • Sie wirken antientzündlich.
  • Daneben sind sie eine gute Ballaststoffquelle. Sie enthalen außerdem Vitamin A, Niacin/Vitamin B3, Thiamin/Vitamin B1, Riboflavin/Vitamin B2, Phosphor, Zink und Kupfer.
  • Sie helfen bei der Umstellung auf eine basische Ernährung.
  • Und sie sind glutenfrei und vegan.

Sie sind also richtige Nährstoffbomben und noch dazu sehr vielseitig einsetzbar. Roh mit Milch als Chiapudding oder als veganes, glutenfreies Bindemittel in Backwaren oder einfach als Zugabe zum Essen – Chia-Samen schmecken und sind gesund.

Wie gesund? Gegen z.B. welche Krankheiten kann der regelmäßige Verzehr von Chia-Samen positiv wirken?

  • Krebs
  • verschiedene Herzleiden
  • Arthritis und Gelenkprobleme
  • Diabetes Typ 2
  • und mehr

Was Histaminintoleranz angeht, ist die antientzündliche Wirkung ein Vorteil von Chia-Samen, aber z.B. auch, dass die DAO-Cofaktoren Zink und Kupfer enthalten sind.

Ich hoffe, Ihr habt nun genug Gründe auch einmal mit Chia-Samen zu experimentieren.

Im Zuge meines Blog-Events freue ich mich darauf, wenn Ihr die Ergebnisse Eurer „Chia-Experimente“ mit mir teilt.

Anbei die Bedingungen:

  • Teilnehmen kann jedeR aus Deutschland oder Österreich mit entsprechender Adresse und dem Mindestalter von 18 Jahren bzw. dem Einverständnis der Eltern.
  • Sowohl BloggerInnen als auch LeserInnen können teilnehmen. Eure Rezepte sendet Ihr mir am besten als Kommentar mit Link unter diesen Beitrag. Bindet bitte den Banner und einen Link zum Event in den Beitrag ein. Archivbeiträge sind nicht zugelassen, nur neue Beiträge. Wer keinen eigenen Blog hat, schickt mir bitte eine E-Mail mit Rezept und am besten mit Foto an histaminarm(at)vollbio.de mit dem Betreff: „Chia-Samen“.
  • Erlaubt ist alles mit Chia-Samen, ganz gleich, ob Vorspeise, Hauptspeise, Dessert, roh, gekocht oder gebacken…
  • Pro TeilnehmerIn können maximal 2 Rezepte eingereicht werden.
  • Einsendeschluss ist der 20.05.2015 31.05.2015. Die GewinnerInnen werden zeitnah auf dem Blog bekannt gegeben und sollen sich innerhalb von 7 Tagen bei mir via E-Mail mit der Angabe einer Versandadresse melden – ansonsten wird neu verlost.
  • Versand der Preise ca. Anfang Juni 2015.
  • Startschuss: 20.04.2015

Und was gibt es zu gewinnen?

Die Ölmühle Sailer, die schon meinen ersten Bloggeburtstag unterstützt hat, ist auch diesmal freundlicherweise mit dabei und spendiert eine Packung Chia-Samen und eine Packung Chia-Samen-Mehl.

Der Mankau-Verlag ist diesmal neu mit dabei und stellt für das Event 2 Exemplare von „Chia – Fit und schlank mit der Powernahrung der Azteken“ zur Verfügung.

So ergeben sich also 2 Gewinnerpakete, die durch mich versandt werden:

  1. Chia-Samen mit Buch
  2. Chia-Samen-Mehl mit Buch

Hier geht’s zu den Beiträgen bzw. der Zusammenfassung.

Ich bedanke mich bei den Sponsoren Ölmühle Sailer und Mankau-Verlag für die Unterstützung.

Viel Glück!

(c) Histamin-Pirat

14 Kommentare

  1. supercool <3 ich muß das jetzt auch endlich mal probieren, voll cool das Du jetzt das Thema hast 😀 und ich würde auch gern mitmachen beim Gewinnspiel 😉

  2. Hallo Eva!

    Ich habe mir vor kurzem Chia gekauft und auch schon einiges ausprobiert. Vor allem da ich Süßes meiden möchte, ist das für mich eine gesunde Alternative geworden (Chia Pudding).

    Bilder davon werden in wenigen Tagen auf meinem Blog zu sehen sein, der Beitrag ist schon fertig zur Veröffentlichung.

    Lustig, dass Du gerade den Chia-Schwerpuntk hast!

    Allerdings ist das Rezept nicht von mir, daher kann ich damit nicht teilnehmen. Aber vielleicht fällt mir noch was ein dazu.

    lg
    Maria

    • Eva

      19. April 2015 at 20:24

      Hallo Maria, solange Du den Urheber bzw. die Urheberin des Rezepts ausweist, kannst Du natuerlich auch mitmachen. Selber kreativ werden, ist natuerlich noch besser 🙂 Bin gespannt, was demnaechst so bei Dir kommt.

      LG,
      Eva

      • Hallo Eva!

        Das ist jetzt NICHT mein Beitrag dazu, aber ich wollte Dich dennoch darauf aufmerksam machen, weil mein selbst gemachter Chiapudding zu sehen ist. https://widerstandistzweckmaessig.wordpress.com/2015/04/28/clean-eating-gesunder-leben-durch-gesunde-ernahrung-2/

        Inzwischen bin ich mit dem von Dir gezeigten Buch fast durch und werde wohl in nächster Zeit einen Beitrag darüber schreiben. Chia ist wirklich eine super Sache! Inzwischen habe ich sogar Herrn Widerstand davon überzeugt.

        Eine Frage hätte ich noch – achtest Du auf Bioqualität beim Chia? Der Preisunterschied ist da nämlich echt gewaltig (kostet mehr als doppelt so viel!)

        lg
        Maria

        • Eva

          28. April 2015 at 7:38

          Hallo Maria,
          ich hab’s eh gerade gesehen. Sieht sehr lecker aus. Ach, Du hast Dir das Chiabuch selbst schon zugelegt?
          Ja, wenn möglich, kaufe ich die bio, aber auch nicht immer.
          LG,
          Eva

          • Hallo Eva!

            Danke für die Info. Jetzt habe ich auch Bio-Chia. Man kommt ja eh lange aus, wenn man sie als Medizin isst und nur 2 Löffel pro Tag braucht.

            Aber es gibt ja viele andere Möglichkeiten auch noch, als Eiersatz z.B. und im Brot. Dann geht es doch schnell einmal ins Geld bei gut 20,– Euro pro Kilogramm.

            lg
            Maria

          • Eva

            28. April 2015 at 15:29

            das stimmt. ich esse die gerne als pudding und da verbraucht man dann doch einige.

  3. Hallo, durch Zufall bin ich auf deiner Seite gelandet und finde sie ganz toll. Durch gesundheitliche Probleme bin ich auf Chiasamen gekommen. Mittlerweile bin ich ein riesen Fan geworden. Gerne würde ich bei dem Gewinnspiel mit machen. Liebe Grüße Sonja

    • Eva

      22. April 2015 at 20:08

      Hallo Sonja,

      das freut mich, na klar, kannst Du mitmachen. Bis zum 20. Mai hast Du Zeit ein Chia-Samen-Rezept einzureichen.

      Lg,
      Eva

  4. ein bisschen schade ist es ja, dass ich dich jetzt erst finde.
    aber auch wenn ich nun nicht an der verlosung teilnehmen kann, möchte ich dir mein chia knäckebrot ans herz legen.
    es schmeckt einfach genial, ist in vielen variationen möglich und geht ganz einfach
    https://siedendbunt.wordpress.com/2015/04/28/chiasamen-knackebrot/

    ich werde dir nun folgen und ein bißchen stöbern.
    herzliche grüße zu pfingsten
    kerstin

  5. Eva

    24. Mai 2015 at 1:28

    Tolle Idee, Dein Knaeckebrot. Ich werde demnaechst auch mal auf Deiner Seite stoebern.

Flaschenpost dalassen

© 2017 Histamin-Pirat

Theme von Anders NorénHoch ↑

%d Bloggern gefällt das: