Histamin-Pirat

Tipps & Rezepte zum Leben mit Histaminintoleranz

Zum Schleckern gut…

Habt Ihr Ideen für den Recycle & Do-it-yourself-Tag in diesem Monat?

Eure Beiträge könnt Ihr gerne unten im Kommentarfeld verlinken. Demnächst gibt es dann einen eigenen Beitrag mit der Zusammenfassung.

Von mir gibt es heute etwas Leckeres, das Herz und Magen wärmt und Mensch wie Tier freut 😉

 

Schnelle (warme) Kokosmilch aus Kokosflocken

 

Zubereitungszeit:

ca. 15 Minuten

Schwierigkeit:

einfach

blogevent1

Zutaten für 2 Tassen:

 

gewünschte Menge (je nach dem wie „kokosnussig“ Ihr es mögt) Kokosflocken

2 Tassen Wasser

(Kokosblütenzucker oder Ahornsirup bei Bedarf)

 

Zubereitung:

In einem Topf Wasser mit Kokosflocken erwärmen, aber nicht kochen. Ein paar Minuten auf kleiner Flamme ziehen lassen und immer mal umrühren. Pürieren. Dann durch ein feinmaschiges Sieb (ich habe ein Teesieb genommen) drücken.

Die übrig gebliebenen Flocken kann man zum Beispiel für Muffins oder Kuchen verwenden.

Wer mag kann seine Milch noch mit Vanille oder Kokosblütenzucker oder dergleichen verfeinern.

Ich habe sie pur, dafür mit recht viel Kokosflocken im Ausgangsstadium, genossen.

Mein größter Fan, wenn es um Kokos(flocken) geht, ist hier Shaolin. So pur zubereitet und ohne Schnickschnack oder Zucker schleckert sie die Milch sehr gerne weg. Ich stelle sie ihr noch handwarm, aber nicht heiß (!) hin.

Für Menschen ist die Milch aber auch ein richtiger Magenschmeichler. Mache ich bestimmt wieder.

Die Idee habe ich übrigens von diesem How-To-Video bekommen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Guten Appetit!

(c) Histamin-Pirat

2 Kommentare

  1. Eva

    15. Oktober 2014 at 9:05

    Hat dies auf Pirate's Cat rebloggt und kommentierte:

    Dieses Rezept gibt es eigentlich auf meinem anderen Blog. Shaolin ist aber so begeistert von der „Milch“, dass der Beitrag hier genauso hingehört.

Flaschenpost dalassen

© 2017 Histamin-Pirat

Theme von Anders NorénHoch ↑

%d Bloggern gefällt das: