Liebster Award (2)

liebster_2

Rosa von Ringerosa hat mich für den Liebster Award nominiert. Da ich schon einmal daran teilgenommen habe, werde ich diesmal keine neuen Blogs nominieren, aber dennoch Rosas Fragen beantworten. Hier könnt Ihr den ersten Beitrag von mir zum Liebster Award nachlesen.

  • Was ist dein nächstes größeres Ziel, das du verfolgst?

Oh, schwierige Frage. In noch ferner Zukunft möchte ein Buch veröffentlichen, am liebsten ein Kinderbuch.

  • Ein Film, den du mir empfehlen kannst – und warum?

Da gibt es einige, die ich gut finde und empfehlen kann. Vor allem Dokumentationen schaue ich gerne. Klar schaue ich auch Spielfilme zur Unterhaltung, aber wenn ich mich auf einen Film festlegen sollte, dann fällt die Wahl wohl doch auf eine Doku und zwar „The Corporation“. Das ist eine englischsprache, dreiteilige Dokumentation über den Kapitalismus, Firmen, Machenschaften und die Gesetzeslage dahinter. Sehr interessant, augenöffnend und gut gemacht.

  • Dein absolutes Traum-Reiseziel?

Norwegen. Ich liebe die Natur dort. Als Kind war ich mit meinen Eltern oft im Urlaub dort. Mein Vater ist passionierter Angler und ich habe im zarten Alter von 8 Jahren auch meinen ersten Dorsch gefangen (OK, mit etwas Hilfe). Neben Fisch mag ich aber auch die anderen Speisen, die das Land so bereithält, vor allem die Süßspeisen. Waffeln und so 🙂

  • Verrate mir ein Musikstück, das dir einmal sehr gefallen hat und jetzt peinlich ist.

Ich muss ehrlich zugeben, dass die schlimmen musikalischen Sünden meiner Generation an mir zwar vorbeigegangen sind (Britney Spears, Backstreet Boys usw.), aber ich habe auch so meine Musikhits, die ich mal gut fand und heute nicht mehr unbedingt hören würde. Wie noch nicht mal in der Grundschule war, fand ich Matthias Reim’s „Verdammt, ich lieb Dich“ toll. Ich hab den Text wahrscheinlich nicht mal wirklich kapiert, fand aber den Rhythmus toll. Ja, peinlich, was?

  • Führst du regelmäßig Tagebuch?

Nein.

  • Welchen Blog liest du am liebsten? Was gefällt dir daran?

So einen richtigen Lieblingsblog habe ich eigentlich nicht. Mehrere Blogs verfolge ich regelmäßig. Carrots for Claire und Alexandra’s Küche zum Beispiel. Bei beiden Blogs gibt es viele gesunde und leckere Rezepte zu entdecken. Veronika von Carrots for Claire achtet dabei besonders auf allergiefreundliche Rezepte, bei Alexandra geht es vegetarisch und oft auch vegan zu. Daneben mag ich auch For a better world. Da gibt es interessante Gedanken zum aktuellen Weltgeschehen. So ähnlich ist auch Widerstand ist zweckmäßig.

  • Welchen Youtube-Kanal siehst du gerne? Was magst du daran?

Ich habe keinen Lieblings-Youtube-Kanal, aber ich schaue öfter How-To-Videos oder Yogavideos auf Youtube.

  • Was ist deine größte kulinarische Versuchung?

SCHOKOLADE. Gebe ich ganz offen zu. Und Kekse 🙂

  • Weihnachtsgeschenke – ja oder nein? Wenn ja, was ist dein größter Wunsch für heuer?

Das mit den Weihnachtsgeschenken ist ja so eine Sache. Es geht ja an Weihnachten eigentlich nicht um die Geschenke, sondern um das wohlige Beisammensein usw. Klar, kann man sich dann auch eine Kleinigkeit mitbringen und verschenken. Womit wir wieder beim Thema „Kekse“ wären. Außerdem mag ich kreative Grußkarten, am besten selbst gemacht. Wenn ich mir jetzt wirklich etwas Größeres wünschen würde, dann sicher ein Buch, womit ich gleich zur nächsten Frage überleite:

  • Welches Buch wirst du als nächstes lesen?

Ich habe mehrere Bücher auf meiner Unbedingt-noch-Lesen-Liste. „The Tibetan Book of the Dead“ ist eines davon. Tolstois „Krieg und Frieden“ („Anna Karenina“ habe ich vor kurzem durchgelesen), Howard Zinn’s „A People’s History of the United States“ (habe ich angefangen, aber noch nicht durchgelesen)…

  • Hast du einen Traum, den du dir noch erfüllen möchtest? Oder hast du dir schon einen erfüllt?

Naja, Träume (nicht Ziele) habe ich noch einige. Ich hoffe, dass die Sache mit dem Buch nicht nur ein Traum bleibt. Wohl eher ein Traum bleibt wahrscheinlich der Wunsch vom eigenen Lokal, wo ich andere bebacken und bekochen kann. Erfüllt habe ich mir auch einige. Wenn man so will, sind unsere Katzen einer davon. Insbesondere, dass wir Shaolin wieder aufgepeppelt haben, ist irgendwie schon „traumhaft“. Anfang November wird sie entgegen der professionellen, tierärztlichen Erwartungen ein Jahr hier sein und es kommen hoffentlich noch einige.

Und was sind Eure Lieblingsfilme und Bücher? Wovon träumt Ihr?

Unten ist wie immer Platz für Eure Kommentare.

(c) Histamin-Pirat