Histamin-Pirat

Tipps & Rezepte zum Leben mit Histaminintoleranz

Knuspersommer…

Eine Tarte in knalliger Farbe mit leicht saurer Note ist doch genau das Richtige im Sommer, dachte ich. Und daher gibt es eine Ribisel-/Johannisbeertarte in rosa mit Knusperboden – nicht nur histaminarm, sondern auch laktosefrei, wer mag.

Ribiseltarte


Zubereitungszeit:

ca. 30 Minuten + ca. 60 Minuten im Backofen

Schwierigkeit:

normal

IMG_9560

Zutaten:


Für den Boden:

200g Dinkelmehl

100g Butter (weich) oder Kokosöl für die laktosefreie Variante

5 EL Zucker

1 EL Vanillezucker

1 Ei

Msp. Backpulver

Pr. Kardamom, wenn es vertragen wird

Für die Füllung:

300g Ribiseln/rote Johannisbeeren

3 Eigelb

3 Eiweiß

100g Zucker

1 EL Vanillezucker

75g Kokosflocken

35g Kokosmehl

Pr. Kardamom, wenn es vertragen wird

Zubereitung:

 

Alle Zutaten für den Boden mischen und gut durchkneten.

Eine Springform fetten und mit dem Teig, mit hohem Rand, auslegen.

IMG_9554

Ribiseln/Johannisbeeren waschen und von den Stielen befreien.

IMG_9556

Eiweiß mit ca. 50g Zucker schaumig schlagen. Die restlichen Zutaten hinzufügen und mit dem Stabmixer pürieren. Die Füllung in die Springform geben und gleichmäßig verteilen.

IMG_9559

Bei 150°C ca. 60 Minuten backen.

Vor dem Verzehr auskühlen lassen.

IMG_9563

IMG_9565

(So ähnlich entdeckt auf cahama.wordpress.com)

 

Guten Appetit!

 

(c) Histamin-Pirat

4 Kommentare

  1. Uiuiui, liebe Eva,
    so eine ähnliche Tarte hab ich mir auch für die nächsten tage gedacht. Ich liebe Johannisbeeren! Vielen Dank für Deinen Beitrag, gepinnt bist Du auch schon. 😉
    Liebe Grüße
    Sarah

  2. Eva

    22. Juni 2014 at 14:59

    Dann bin ich gespannt, was aus Deiner Johannisbeerliebe wird 🙂

  3. Mmmhh, die sieht superlecker aus und schmeckt auch bestimmt so. Das muss nachgebacken werden. Vielen Dank für dieses Rezept!

  4. Eva

    13. Oktober 2014 at 17:00

    Ich hoffe, es schmeckt 🙂

Flaschenpost dalassen

© 2017 Histamin-Pirat

Theme von Anders NorénHoch ↑

%d Bloggern gefällt das: