Histamin-Pirat

Tipps & Rezepte zum Leben mit Histaminintoleranz

Ich liebe diese Farbe…

Statt Eiskrem gab es heute zur Abkühlung mal Milchshake. Das Thermometer zeigt mir immer noch erbarmungslos über 30°C an. Da heißt es viel trinken, aber es muss ja nicht immer nur Wasser sein. Dieser Milchshake ist Farbtherapie und Erfrischung in einem, denn er ist PURPLE.

Blaubeer-Milchshake

 

Zubereitungszeit:

ca. 5 Minuten

 

Schwierigkeit:

einfach

IMG_9088

Zutaten für ca. 1 l:

IMG_9051

200g gefrorene Blaubeeren
800 – 1000 ml Milch, wahlweise auch Reis- oder Hafermilch, für die laktosefreie Variante
1/2 noch etwas grüne Banane (wer sehr sensibel reagiert, lässt die Banane einfach weg)
4 EL Ahornsirup (wer es noch süßer mag, kann auch mehr nehmen)
Prise Kardamom

IMG_8954IMG_9020

Zubereitung:

Alle Zutaten in den Mixer geben und gut durchmixen oder in ein Gefäß geben und dann fein pürieren.

IMG_9073IMG_9079IMG_9082

Tip: 

Nach Geschmack und Verträglichkeit können auch andere Früchte verwendet werden. Ich stelle mir z.B. Brombeeren, Stachelbeeren oder Ribiseln/Johannisbeeren auch lecker vor.

Wer Gäste erwartet, kann in den Blaubeershake auch noch 5-6 Erdbeeren geben. Dann ist es aber nicht mehr so „histamintauglich“. Für meinen histamingeplagten Freund gab’s Blaubeer-Banane. Ich hab die Mit-Erdbeeren-Variante genossen. Dazu hab ich mir einfach einen Teil abgezwackt und den noch mal mit Erdbeeren verfeinert.

IMG_9002

 

 

Gute Abkühlung!

(c) Histamin-Pirat

2 Kommentare

  1. WOW…die Farbe ist wirklich klasse da geb ich dir recht…wahnsinn das mach ich mal für meine Tocter die wird Augen machen 🙂
    Lg Micha

Flaschenpost dalassen

© 2017 Histamin-Pirat

Theme von Anders NorénHoch ↑

%d Bloggern gefällt das: