Zucchini-Muffins

 

Zubereitungszeit:

ca. 10 Minuten Arbeitszeit + ca. 35 Minuten Backzeit


Schwierigkeit:

einfach


Zutaten für ca. 12 Stück:

  • 60 g zerlassene Butter oder Margarine (ohne Soja!) oder Öl, z.B. Distelöl
  • 100 g Zucker
  • 150 g Dinkelmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2  Eigelb
  • 100 g Haferflocken
  • 250 g geriebene Zucchini
  • 2 EL Milch (bei Bedarf)
  • 1/2 TL Zimt, wenn er vertragen wird

Für die Glasur:

A) 125 g Puderzucker für Zuckerguss
ODER
B) 150 g weiße Schokolade – wird in der Regel besser als dunkle vertragen
ODER
C) Puderzucker oder Kokosflocken zum Bestreuen

Achtung: Wenn Du sehr empfindlich reagierst – Schokolade gilt als problematisch – oder schon am selben Tag etwas „Verbotenes“ gegessen hast, lass die Schokolade bitte weg.


Zubereitung:

 

Den Backofen auf 175° C vorheizen. Die Butter/Margarine/das Öl mit dem Zucker schaumig rühren, nach und nach die beiden Eigelb hinzufügen.

Das Mehl mit dem Backpulver und Zimt vermengen, sukzessive unterrühren.

Die Zucchini und die Haferflocken zum Teig hinzufügen, falls der Teig zu trocken ist, die angegebene Milch dazufügen. Alternativ kann hierzu auch Reis- oder Hafermilch benutzt werden.

Den Teig in gefettete Muffinformen oder in 12 Papierbackförmchen füllen und ca. 35 Minuten backen.

Die Glasur:

A) Für den Zuckerguss den Puderzucker mit heißem Wasser anrühren. Der Zuckerguss sollte von zähflüssiger Konsistenz sein. Abhängig von der gewünschten Dicke der Zuckerglasur kann hier die Wassermenge variieren, aber bitte nur EL-weise hinzufügen! Die Glasur wird auf die abgekühlten Muffins aufgetragen.

ODER

B) Die weiße Schokolade zerkleinern. Die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen – Schokolade darf nicht kochen! Die noch flüssige Schokolade über die ausgekühlten Muffins gießen und vor Verzehr trocknen lassen.

ODER

C) Streu lediglich Puderzucker durch ein Sieb oder mit einer Streuhilfe oder ein paar Kokosflocken über die fertigen Muffins.

(So ähnlich entdeckt auf chefkoch.de)

 

Guten Appetit!

(c) Histamin-Pirat